Pilgerstempel

Erhalten Sie den Jakobsweg-Pilgerstempel von Kloster Neresheim.

Der Jakobsweg ist mit unterschiedlichen Muschelsymbolen beschildert. Wanderinnen und Wanderer auf dem jahrhundertealten Pilgerpfad in Richtung Santiago de Compostela finden ein „Muschel-Schild“ z.B. am Parkplatz vor dem Kloster.

<< Von Nördlingen über Herkheim zum Riesrand nach Ederheim, streifen Sie über den rund 23 km langen Pilgerweg das Karthäusertal nach Christgarten. Zuvor kommen Sie an der Ruine Niederhaus vorbei. Anschließend kommen Sie auf die Hochebene der Schwäbischen Alb in Richtung Kösingen und Hohlenstein über die Wallfahrtskapelle Maria Buch nach Neresheim weiter. Die Benediktinerabtei auf dem Ulrichsberg thront über der Stadt. Die Abteikirche wurde von 1750 bis 1792 als ein barockes Spätwerk vom Würzburger Architekten Balthasar Neumann erschaffen. Von 1770 bis 1775 hat der Tiroler Maler Martin Knoller die Fresken der Abteikirche gemalt und verleiht ihr somit ein beeindruckendes Erscheinungsbild.

Vom Kloster Neresheim geht es weiter bergab am alten Bahnhof (hier startet die Härtsfeld-Museumsbahn „genannt Schättere“ ihre Tour zum Härtsfeldsee und zurück) und an der Gallusmühle vorbei in Richtung Auernheim durch das Naturschutzgebiet Zwing. Nach ca. 22 km von Neresheim kommend erreichen Sie über Fleinheim und Staufen das Etappenziel Giengen an der Brenz. >>

Unseren Pilgerstempel für Jakobsweg-Wanderer erhalten Sie in unserer Klosterbuchhandlung. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten.

Wir freuen uns auf Sie!